::BK:: bembelkandidat | bembel

zum nachlesen, schröder im porzellanladen

ja, es hat eine medienkampagne gegen schröder und rot-grün gegeben, zwar nicht zentral gesteuert, doch in exponierten medien. eine noch viel größere medienkampagne hat es aber gegen die linkspartei.pds gegeben, da haben dann nämlich auch alle spd-blättchen mitgemacht.
schröder hätte seine gerd-show in der elefantenrunde abziehen können, doch nicht so peinlich und ausfallend, das war wahrlich nicht souverän für einen “medienkanzler”, doch schuld war sicher nur der jamaika-rum.
für alle, die es verpaßt haben oder einfach gerne nachlesen möchten, bei v.i.s.d.p gibt es im wahl-spezial (ALLE QUOTEN, SKANDALE & UNFÄLLE DES WAHLABENDS) ab seite 25 die komplette mitschrift der “berliner runde” zum nachlesen.

Brender: Herr Bundeskanzler…
Schröder: Is ja schön, dass Sie mich jetzt schon ansprechen. Find ich nett.
Brender: Sind Sie jetzt schon zurückgetreten oder was?
Schröder: Nein nein, überhaupt nicht Herr Brender, überhaupt nicht Herr Brender.
Brender: Ach so, na ja ich meine nur, das wäre ja…Weil Sie ja, weil Sie das verwundert.
Schröder: Ja ja, ich frage ja nur.
Brender: Also ich sage noch mal: Herr Bundeskanzler, das sind Sie ja noch, bis zur Neuwahl eines Neuen…
Schröder: Das bleibe ich auch. Auch wenn Sie dagegen arbeiten.

wenn man die mitschrift so liest, kommt es einem eigentlich gar nicht mehr so wild vor. doch der ton macht die musik. und so sehr ich den beiden moderierenden pappnasen es mal wünsche, daß sie von ihrem ach so hohem roß geschubst werden (kein mitleid mit ihnen), so aber eben auch nicht.
wenn jetzt eine ernsthafte und aufklärerische diskussion um medienmacht und medienmanipualation einsetzen würde, dann hätte sich der gerd-krawall doch noch gelohnt. die eigentlich gescholtenen krümeln sich (wenn überhaupt) scheinheilig etwas asche aufs haupt und weisen ansonsten jede manipulation oder kampagnenpolitik weit von sich. wo sollte also der ort für eine derartige diskussion sein? die blogosphäre wäre u.a. dazu geeignet, doch da wäre noch immer die medienmacht, die diskussion auch unters volk zu bringen.

Mittwoch, 21. September 2005, in der Kategorie medien/film/tv, politik/gesellschaft. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar




Tagged with:

_ Blick über den Bembelrandcategory arachne Spinnen & das sonderbare Dasein der Humanoiden ...


by tb
Subscribe

Letzte Kommentare

Kategorien

vor fünf Jahren

  • 21.10.2009 heute vor fünf Jahren leider keine Postings :(

Seiten

Meta

Blogroll

Archive

Schlagwörter

 

© bembelkandidat aus mainhatten since 2005 – Powered by WordPress