::BK:: bembelkandidat | bembel

Arachne und der Nikolaus mit dem Bembel

Freitag, 06. Dezember 2013 von bembelkandidat

Nikolaus Wenn die Spinne Arachne, mein Haustier, am Morgen nachschaut, ob der Nikolaus mit dem Bembel auch was für sie im Socken versteckt hat, was Lebendiges natürlich, denn …

“Aus dem 13. Jahrhundert ist eine Wundergeschichte überliefert, nach der St. Nikolaus drei Jungen wieder zum Leben erweckt haben soll, nachdem sie von einem habgierigen Metzger umgebracht und eingepökelt worden waren.”


.

Reformationstag vs. Halloween und die Sushi-Spinne

Mittwoch, 31. Oktober 2012 von bembelkandidat

luther reformation halloween Wie an jedem 31. Oktober, so auch in diesem Jahr, Reformationstag und das gruselige Kommerz-Halloween.

Während Spinnen bei vielen Mitmenschen im übrigen Jahr völlig zu unrecht verpönt sind, werden sie zu Halloween sogar auf dem Knochentablett mit Sushi serviert, um uns alle mal so richtig zu gruseln. Dann doch lieber (wie im letzten Jahr) Kürbis schnitzen und wieder die 95 Thesen von Martin Luther lesen …

Als Film-Tip des Tages, heute im Online- bzw. Halloween-Kino: White Zombie

Zur weiteren Lektüre ausgewählte Bembel-BK-Blogpostings:

Mitbewohnerin Pholcus

Mittwoch, 18. Juli 2012 von bembelkandidat

Zitterspinne :: Pholcus

Mal wieder Zeit für etwas Spinnencontent, eine meiner vielen hübschen Mitbewohnerinnen, eine Pholcus, die sich mit Geschwistern in Bad und Keller niedergelassen haben.

Die Widmung und am Tisch mit Freund_innen im Kakao-Kaffee-Haus

Freitag, 20. Januar 2012 von bembelkandidat

Buch-Widmung für den Bembel Es ist schön, ein Buch geschenkt zu bekommen, ein echtes, ein gedrucktes.
Noch viel schöner ist es, dies von der Autorin selbst überreicht zu bekommen. Die Krönung ist allerdings noch eine persönliche Widmung zu bekommen: “für den Bembel”!

Sich dann später bei einem guten Schoppen Ebbelwoi hinsetzen und das Buch lesen ist ein Hochgenuß!

Tintenklecks und Krakelschrift”:
Danke für dies schöne Geschenk zum Neuen Jahr Claudia!

Der Ort war gut gewählt, das empfehlenswerte Kakao-Kaffee-Haus Nussknacker, ebenso das Datum, der 12.01.2012, zum ersten Blog-Twitter-GOWS-Treffen in Frankfurt. Die Gelegenheit, einmal alte und neue Freund_innen aus dem Netz im sog. “Real Life” zu treffen, ist immer wieder eine anregende Erfahrung. All’ die interessanten und unterhaltsamen Diskussionen und Diskussionsstränge lassen sich gar nicht zusammenfassend wiedergeben, daher nur eine kleine Auswahl von Kritzeleien, die den Weg in meinen Notizblock fanden:
(weiterlesen …)

Café Nussknacker und das Blog-Twitter-GOWS-Treffen in Frankfurt am 12012012

Freitag, 13. Januar 2012 von bembelkandidat

12012012 Frankfurt: Café Nussknacker Am 12.01.2012 fand das sicher bald legendäre Blog-Twitter-GOWS-Treffen in Frankfurt im Café Nussknacker (ohne Homepage*, wie sympathisch) statt und och jo, was soll ich sagen, es war einfach ein gelungener Abend (auch wenn ich erst mit Verspätung kam und den nachmittäglichen Anfang leider verpaßt habe).

Danke an Claudia für die Idee und die Organisation, an die netten Gäste und natürlich die Gastgeberin, die extra für uns länger geöffnet hatte. Alles weitere in einem weiterem, ausführlicherem Posting, ich sag’ nur “Vogelspinne auf doppelseitigem Klebeband” und Spinnen haben eigentlich 8 Beine …

*dafür hat das Kakao-Kaffee-Haus Nussknacker jetzt eine Fanpage: http://cafenussknacker.wordpress.com

Aktionstag gegen Vorratsdatenspeicherung: 14. Dezember 2011

Samstag, 03. Dezember 2011 von bembelkandidat

Remember:

“Am 14. Dezember 2005 stimmte das EU-Parlament für die Einführung der EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung, mit deren Hilfe jetzt eine neuerliche verdachtslose Vorratsspeicherung aller Verbindungsdaten in Deutschland erzwungen werden soll.
Zum 6-jährigen Jahrestag am Mittwoch, den 14. Dezember 2011 wollen wir an dieses denkwürdige Ereignis erinnern und den Stopp der Vorratsdatenspeicherung in Deutschland und Europa fordern.

Ein Spinnenetz ist natürlich schön, doch sorry, das da ist KEINE Spinne lieber AK Vorrat, das ist eine Wanze (mit immerhin 8 Beinen), was aber letztlich doch viel besser zum Thema paßt:

via opalkatze
(weiterlesen …)

Miturgidae oder Clubionidae: Begegnung mit der Sackspinne und Mazdas Entlüftungsleitungen

Mittwoch, 09. März 2011 von bembelkandidat

Die medial genährte Spinnenphobie bekommt kuriosen Nachschub. Via Twitter machte mich @bewitchedmind auf die Berichte z.B. bei SpOn aufmerksam, wonach die Gelbe Sackspinne ihre Spinnweben mit Vorliebe in der Entlüftungsleitung des Mazda 6 spinnt, weswegen nun 65.000 PKW in den USA, Kanada, Mexiko und Puerto Rico zurückgerufen werden. Die Spinnweben könnten mutmaßlich die Tanklüftung verstopfen, wodurch der Druck derart erhöht wird, daß Risse entstehen können, durch die wiederum Bezin aussickert, was sich eventuell entzünden könnte. Da sind natürlich gravierende Eingriffe in die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge.

Neugierig geworden, machte sich mein arachnologisch interessiertes Ich auf die Suche nach weiteren Informationen und Fotos im Netz. So bin ich schnell darauf gestoßen, daß es sich bei der Mazda-”Gelben Sackspinne” offenbar um Cheiracanthium inclusum handelt (hier mal ein Foto-Link), die zur Familie der Dornfingerspinnen Miturgidae gehört und nicht zur Familie der Sackspinnen Clubionidae. Die “Mazda-Spinne” zeichnet sich übrigens durch eine recht interessante Kopulationshaltung aus, dazu siehe unten.
(weiterlesen …)

Alte Socken locken Spinnen an …

Mittwoch, 16. Februar 2011 von bembelkandidat

zumindest trifft dies auf eine Spinnenart in Ostafrika zu: Dabei soll es sich um die in Kenia beheimatet Springspinne Evarcha culicivora handeln, wie DRadio-Wissen und andere berichten:

Alte-Socken-SpinneFoto: Alte-Socken-Spinne (Bembeltown)

“Der Geruch durchgeschwitzter Socken: für eine Springspinnenart aus Ostafrika meist ein Zeichen, dass sie bald etwas zu fressen bekommt. Menschen sind für die Tiere dennoch völlig uninteressant. Britische Forscher haben durch Versuche in Kenia herausgefunden, warum die Spinnen trotzdem von diesem Verhalten profitieren: Sie haben es auf Anopheles-Mücken abgesehen – und die lassen sich auf der Suche nach Nahrung ebenfalls vom Alte-Socken-Geruch leiten.
Voilá: Wer Menschen folgt, wird Mücken finden. Die Menschen haben übrigens in doppelter Hinsicht etwas davon: Die Gefahr, von Anopheles-Mücken erwischt zu werden, sinkt – und damit auch die Gefahr, an Malaria zu erkranken, denn die Insekten übertragen die Parasiten, die die Tropenkrankheit verursachen.”
wissen.dradio.de 16.02.2011 unter cc_by-nc-nd_3.0_de

Ergo: Keine Angst vor Spinnen, umgeben von alten Socken und Springspinnen lebt’s sich gesünder :D

Der Spinnen-Bembel

Donnerstag, 02. September 2010 von bembelkandidat


Nach langem, beharrlichem Warten und Intervenieren zur Errettung der Klassifizierung der echten Spinnen, welches schließlich von Erfolg gekrönt wurde, ist es nun an der Zeit, den Bembel mit gutem Ebbelwoi zu füllen, und zwar nicht irgendeinen Bembel, sondern den einzig wahren und echten SPINNEN-Bembel :-)

Spinnen sind KEINE Insekten

Donnerstag, 02. September 2010 von bembelkandidat

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit und Lernstoff spätestens in der Mittelstufe. Doch offenbar gibt es genügend SpezialistInnen auf Erden, die dann auch bei Yahoo-News Artikel online stellen dürfen, in denen Spinnen zu Insekten mutieren, siehe auch bembel commedia ::BK:::

Seit mittlerweile über zweieinhalb etlichen Stunden beweist diese Yahoo-Meldung den Sachverstand der “Redaktion” (Bio/Naturkunde-Lernstoff der Mittelstufe) und behauptet unter dem Titel “Spinnenjäger sprengt sich in die Luft“:

“Bewaffnet mit einem Deospray sagte ein Engländer einer Spinne in seinem Badezimmer den Kampf an. Heldenhaft wollte er das Insekt auf Wunsch …” später im Text dann nochmals:
“Da das Insekt sich hinter dem Waschbecken verkrochen hatte,…”

(weiterlesen …)

Spinne des Jahres 2009: Die Dreiecksspinne – Hyptiotes paradoxus

Samstag, 03. Januar 2009 von bembelkandidat

Dreiecksspinne - Hyptiotes paradoxus Die Dreiecksspinne, Hyptiotes paradoxus (C.L. Koch 1843), ist die “European Spider of the Year 2009″:

“Wahrscheinlich jeder kennt das typische Radnetz der Kreuzspinne. … Die Spinne des Jahres 2009 zeigt uns, wie DAS Spinnennetz schlechthin zu einem raffinierten Fangutensil umgestaltet wurde. … lebt versteckt (hauptsächlich in Nadelforsten zwischen trockenen Zweigen im Waldesinneren). Die Spinne ist auffällig gedrungen, sowohl Körper als auch Beine, und in ihrem Lebensraum hervorragend getarnt.”

(weiterlesen …)

Nikolaus-Bembel

Samstag, 06. Dezember 2008 von bembelkandidat

Nikolaus Eigentlich will ich ja nix vom Nikolaus, außer… außer Weltfrieden, daß niemand mehr verhungern muß … und die geraubte (?) Datenbank meines regulären Bembelkandidat-Blogs … Nikolaus-Wunder gibt es schließlich immer wieder:

“Aus dem 13. Jahrhundert ist eine Wundergeschichte überliefert, nach der St. Nikolaus drei Jungen wieder zum Leben erweckt haben soll, nachdem sie von einem habgierigen Metzger umgebracht und eingepökelt worden waren.”

Winterasyl

Mittwoch, 26. November 2008 von bembelkandidat

fly on the ceiling Es hat sich offenbar rumgesprochen, daß im letzten Jahr eine Vespula als Abgesandte der Hymenoptera bei uns um Winterasyl ersuchte und auch erhielt. Denn in diesem Jahr haben die Dipterae eine knapp einen cm kleine Brachycera als Asylantin zu mir geschickt.
Hoffen wir für sie, (hier an der Zimmerdecke krabbelnd) daß sie einen spinnenfreien Schlupfwinkel findet ;-)

Sonderbare Suchanfragen

Montag, 24. November 2008 von bembelkandidat

Heute ist der 24. – da durchzuckt es einen für einen kurzen Moment, denn in einem Monat ist Weihnachten (ähnlich erging es wohl auch dem Mainbuben). Wegen Server-Arbeiten war es heute ruhiger im Bembelkandidat-Blog, um so interessierter konnte ich mir mal die Suchanfragen (meist via Google) zu Gemüte führen, mit denen Leute hier aufschlagen.
Neben den Top drei, “nachrichten aus der ideologischen antike“, “mikrowellenkürbis“, “frankfurter grüne soße” wird dem Bembelkandidat-Blog einiges zugetraut, wie “wahrsager + weltuntergang” (bei Google Platz 1) mit Link zu diesen Beitrag zeigt. Natürlich wird hier auch die berechtigte Frage “wie alt werden spinnen” (bei Google Platz 5) mit diesem Eintra beantwortet. Wie kommt jemand zu der irrigen Ansicht, “fotos [von] menschen in der antike” (via Google Platz 5) hier zu finden? Den Vogel hat allerdings jemand mit der Suchanfrage “haarige domenikanische frauen bilder” abgeschossen, die ihn bei Google (via Linkplatz 5) neben so sprechenden Seiten wie achselhaar.info, bild.de, bauer-nudes.com und behaarte-muschis-lust.com zum schönen Bembelkandidat-Posting “spinne der woche: phormictopus cancerides” geführt haben.

Die radfahrende Spinne

Mittwoch, 12. November 2008 von bembelkandidat

Wärend Archäologen noch darüber streiten, welcher Kulturkreis die “bahnbrechende Erfindung der Menschheit“, das Rad, zuerst entwickelt hat, war es wohl doch nicht der Mensch, sondern die Spinne, die das Rad “erfunden” hat. Eine Spinne, die aktiv vorwärts rollt, statt zu krabbeln, hat der Bioniker Ingo Rechenberg in der Sahara entdeckt. (weiterlesen …)

_ Blick über den Bembelrandcategory arachne Spinnen & das sonderbare Dasein der Humanoiden ...


by tb
Subscribe

Letzte Kommentare

Kategorien

vor fünf Jahren

  • 26.11.2009 heute vor fünf Jahren leider keine Postings :(

Seiten

Meta

Blogroll

Archive

Schlagwörter

 

© bembelkandidat aus mainhatten since 2005 – Powered by WordPress